Samstag, 12. November 2016

Der Winter ist da! ­čśâ




Isch freue misch!

Auf den Winter, der Einzug h├Ąlt - bei minus 2-4 Grad kann man das
Wetter doch schon winterlich nennen. Nein, nicht morgens. Tags├╝ber.

Jaja, ich wei├č: so wei├č ist es bei uns noch nicht.

Ich freue mich aber schon so sehr auf den Schnee, dass schnell ein paar Bilder vom 
vorletzten Winter hermussten. Sch├Â├Ân...
                                                    (Aufnahme im Nov.2016 bei Hallschlag/Eifel)

Es ist die Zeit des R├╝ckzugs, sehen wir in der Natur - w├╝rden wir uns sonst nicht daran 
erinnern, schauen wir doch einfach nach drau├čen.

R├╝ckbesinnen, Nachdenken, sich in Achtsamkeit ├╝ben.
Das w├Ąre gut.
Sehr gut.

Etwas achtsamer miteinander umzugehen, das haben wir alle verdient,
das k├Ânnen wir alle brauchen.


Alle mit Respekt zu behandeln,die einem begegnen (Menschen, Tiere,
B├Ąume, Pflanzen,...), wie w├Ąre das?
Ich w├╝rde soweit gehen, zu sagen: das ist unser Geburtsrecht.


Wenn ich etwas aus unserer heutigen Zeit gelernt habe, schaue ich 
schon lange nicht mehr wahllos fern und h├Âre Radio,
vielmehr suche ich mir selbst aus,
woher ich die Informationen beziehe, denen ich glauben will.
Auch das will auf Wahrheitsgehalt gepr├╝ft werden.

Wie f├╝hlt sich das f├╝r mich an - in der Bauch(Nabel)Gegend?
Einfach immer wieder pr├╝fen. Es ist nicht schwer, das eigene Empfinden 
l├Ąsst sich nicht t├Ąuschen. Ich muss nur lernen, darauf zu "h├Âren".
                               


Und bitte-bitte:
                    Erst denken.......                      
                                                    ...............
                                                                             ...., dann reden.


Am Besten ├╝berlege ich sogar vorher noch:
Wird es jemandem schaden, wenn ich dies oder jenes 
ausspreche oder k├Ânnte das, was ich zu sagen habe,
f├╝r jemanden als n├╝tzlich erweisen
Das wie ist auch wichtig. 
(N├╝tzlich ist es noch, wenn ich ├╝berlege: wie w├╝rde es mir er-gehen,
wenn jemand so zu mir spricht oder noch schlimmer: ├╝ber mich; 
wie ich gerade im Begriff bin loszulegen.)

Jedes Wort, jeder Gedanke z├Ąhlt!



In Liebe & Dankbarkeit 
                                     Kristy 

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen