Mittwoch, 23. November 2016

Rundgang und Burgenweihnacht - Ankündigung


    Hallo zu den 13 Grad am 23. November (2016) !


    Kennst du das:
    "Lebe jeden einzelnen Tag als wäre er dein letzter!"

    Ruft das komische bzw. eventuell sogar negative Gefühle hervor??
    
    Noch einen:
    "Jeder Tag ist ein verlorener Tag, an dem du nicht gelacht hast"
                                                                                     Charlie Chaplin 

    Was dich trifft das betrifft dich, sage ich nur 👧.


    Also das mit dem Winter, 
                                         hahahahaha..... 


Am Wochenende ist schon der erste Advent,
Burgenweihnachts-Zeit ! Der SWR (Fernsehen) berichtet über die
5 außergewöhnlichsten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz,
die Aufnahmen werden am Samstag gemacht - kann man in der 
Mediathek später bestimmt angucken.

Was zeichnet unseren Markt aus?
Lebendige Krippe mit Tieren, Maria und Josef,
handwerklich gefertigte Gegenstände aus Holz, Glas, Wolle, Keramik.
Die Standbetreiber führen vor, z. B.:
Kerzenziehen, Korb flechten, der Schmied und die Klöpplerin lassen
sich auch über die Schulter schauen.
Orientalische Süßigkeiten gibt es auch jedes Jahr (habe sie allerdings noch nie 
probiert).

Die Niederburg bei Kerzenschein gibt es nur einmal im Jahr, also
auch für uns, die jeden Tag die Burg sehen, ist das etwas Besonderes.

Im Palastkeller ist eine historische Weintaverne (Kaffee gibt's auch) eingerichtet.
Glühweinzeit (Lüüli, Mädels😉!).
Kuchen, Crêpes, Waffeln, 
von den Miniköchen gibt es dieses Jahr Rentier-Muffins  - für die kleinen 
und den großen Genießern. Die gebrannten Mandeln wollte ich aus der Aufzählung 
nicht raus lassen. Herzhaftes Essen wie Reibekuchen, Champignons,
süß und sauer Eingemachtes können wir probieren,
Tee, Glühwein, Kinderpunsch laden zum Verweilen ein.
Es gibt direkt am Fuße der Niederburg keine Parkplätze,
der Shuttlebus fährt uns aber für '-nen €uro vom Kreisverkehr (Ceresplatz),
Rathaus und vom Parkplatz Burgenblick ('-türlich auch zurück 😉).
Wir freuen uns auf neue Gäste aus Nah und Fern!



    So sieht es aktuell bei uns aus, natürlich mit der Oberburg 
    im Hintergrund:

    Die Mariengrotte:

    Ober- und Niederburg im Nebel:

    Es gibt 3 Hütten auf dem Weg (Rundgang von-bis Manderscheid),
    die erste ist nicht abgebildet (aber im Artikel vom 26.10.2016), 
    da ich den parallel dazu oben                                  
    verlaufenden Weg (befestigt) zur Mariengrotte genommen hatte.

    Dort komme ich her (Leo Bönner-Allee):

    Eifelsteig und Lieserpfad verlaufen hier zusammen,
                                       
                                                                                                             Hier geht es weiter:
    Kaum aus dem "Dorf " raus, bist du direkt mitten in der Natur, im Wald.

  
   Die  Schmitthütte:
    Von den Hütten und Aussichtspunkten schaut man ziemlich in die Tiefe,
    nur für schwindelfreie (aber auch atemberaubend schön!)!

    Der Blick aus der Schmitthütte auf die Lieser:
    Optische Täuschung: der Weg verläuft geradeaus, nur mein Panoramafoto
    hat daraus so etwas gemacht (ich finde es lustig):
  
    Die Robertskanzel:
    Ab hier geht es hoch, 
    raus aus dem Wald über den Helenenblick.

    Ab hier kannst du dich neu orientieren, bist bei den Bauernhöfen 
    gelandet.
    Wenn du direkt nach rechts gehen willst, kommst an der Schule 
    rechts oder links vorbei, egal welcher Weg, bringen dich alle in's
    Städtchens Mitte zurück.
    Oder weiter geradeaus (ca.), dann kannst du die Hauptstraße 
    überqueren und gehst nochmal in den Wald, z. B. Richtung 
    Heidsmühle.
    Für den kürzeren Rundweg rechne ich zw. 30-50 Minuten, je nach
    Fitness, Geschwindigkeit oder Fotografierfreude.
    
    
    Ich habe zwar einen prall gefüllten Rucksack dabei,
    den Müll schaffe ich aber noch aufzuheben:
    Kristy als Müllsammlerin. Im Kurpark.

    Bis Bald!

    In Liebe & Dankbarkeit 
                                        💚



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen